Einrichtungstipps für das Schlafzimmer

0

Manche meinen zwar die Einrichtung des Schlafzimmers ist nicht so wichtig, weil man sich ja ohnehin nur nachts darin befindet. Dies jedoch wäre ausgesprochen schade! Denn in einem schön eingerichteten Schlafzimmer wird man sich auch gleich viel wohler fühlen und natürlich viel besser und tiefer schlummern. Immerhin sollte man im Schlafzimmer ja auch Energie tanken für den neuen Tag. Und nicht zu vergessen – die meiste Zeit des Tages verbringt man schließlich dort, oder nicht? Dieser Raum sollte dazu dienen, sich zu entspannen, sich zurückzuziehen und sich An- und Auszukleiden. Wie jedoch kann man ein Schlafzimmer schön einrichten, mal abgesehen von Bett, Schrank, Kommode?

Accessoires

Schöne Lampen, die ein stimmungsvolles Licht zaubern, sind ideal! Am besten eignen sich hierfür immer mehrere Lichtquellen, die nicht unbedingt oben mittig an der Decke platziert sein müssen. Wohlfühl-Effekt zaubert auch ein weicher und dicker Teppich. Auch Regale für Bücher oder kleine Nachttische neben dem Bett sind praktisch und sehen gut aus.

Wohin mit dem Bett und dem Schrank?

Das ist Geschmackssache und sollte unbedingt ausprobiert werden. Viele mögen es, wenn das Bett mit dem Kopfende an einer Wand steht. Auch der Schrank sollte so platziert werden, dass man bequem davor stehen und die Türen öffnen kann. Ideal ist dann natürlich auch eine Ecke zum Ankleiden möglichst mit Spiegel, der ganz nebenbei den Raum größer erscheinen lässt. Ein Schrank mit Schiebetüren ist übrigens deutlich Platz sparender also gerade bei kleinen Räumen zu empfehlen.

Verdeckter Stauraum

Leider gibt es auch und gerade im Schlafzimmer immer wieder Dinge, die man verstauen möchte, die aber nicht jeder gleich sehen soll. Also gilt: Stauraum schaffen, der aber möglichst ein bisschen versteckt ist. Beispielsweise in hübschen bunten Kisten oben auf dem Schrank oder unter dem Bett. Auch ein Herrendiener, auf dem man die getragenen Kleidungsstücke lagern kann, ist sehr praktisch.

Farben

Mit Farben kann man viel wunderschöne Akzente setzen und Stimmung zaubern. Zum Beispiel empfehlen sich im Schlafzimmer warme Farben wie orange, gelb oder auch ein dunkles Rot. Natürlich müssen nicht gleich alle Wände bunt gestrichen werden, der Effekt ist auch schon da, wenn man nur eine Wand entsprechend betont.

Wandgestaltung mit Wandtattoos

Darf es mal etwas Anderes sein als einfarbige, öde Wände? Die neuen Tattoos sind etwas für Individualisten, die langweilige und fade Wände einfach satt haben. Es gibt mittlerweile so viele unterschiedliche Wandtattoos für das Schlafzimmer mit einer Fülle an Motiven und Farben, dass jeder sein Lieblingsstück finden kann. Entweder in Form eines Spruchs, eines Zitats, als Ornament, Blumen, abstrakt oder mit einem Motiv aus der Natur. Im Prinzip gibt es nichts, was es nicht gibt. Wirklich jede Wand lässt sich auf diese Art optisch verschönern und aufpeppen. Und das Beste: es geht wirklich ganz einfach und schnell, fast jeder Untergrund eignet sich dafür und bei Nichtgefallen sind die Tattoos auch ganz schnell wieder entfernt. Wirklich eine tolle Sache, um das Schlafzimmer ins rechte Licht zu rücken!

Teilen.

Über Autor

Auf diesen Blog gibt es Tests zu verschiedenen Produkten. Die Redaktion schreibt Produktetests über Beauty, Haushalt, Technik und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@produki.de kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?